Entschuldigen Sie mal!

Ich fahre mit meinem Männe in ein großes Einkaufszentrum. Wir betreten die Kombination aus Super-, Heimwerker- und Ausstattungsmarkt. Wir gehen Hand in Hand (ausnahmsweise mal, sonst finden wir das etwas kitschig, aber damals war uns danach) durch den breiten Eingang mit diesen kleinen Klapptürchen und gehen in normalem Tempo geradeaus weiter. Die Gänge sind fast drei Meter breit und wir sind auf der rechten Seiten, so wie es sich gehört und können jederzeit von den Schnelleren überholt werden.

Wir sind ca. sieben Meter vom Eingang enfernt, als ich plötzlich mit Schwung von den Füßen gefegt werde. Auf den Knieen liegend und nach meiner Würde suchend, merke ich was passiert ist: Meine Hacken und Kniekehlen teilen mir mit, dass ich mit Schmackes von einem Einkaufswagen gerammt wurde. Mein Männe sieht mich von oben etwas erstaunt an und hält mir die Hand hin; er hat das Attentat gar nicht richtig mitbekommen. Er wunderte sich nur, warum meine Hand plötzlich aus seiner riesigen Pranke rutschte und ich auf die Knie sank. Er dachte, ich wäre über meine elfengleiche Füße gestolpert wie so häufig.

Als ich mich aufrappel, will ich dem Attentäter mitteilen, dass nichts Schlimmes passiert ist. Ich drehe mich lächelnd um und habe die Erwartung, dass eine Entschuldigung folgen wird. Da brüllt mich der rasende Wagen-Typ so laut an, dass ich vor Schreck und so viel Unverschämtheit sprachlos bin: „Was gehen Sie auch direkt vor mir? Selber schuld!“ Brüllt’s und schiebt mit seinem leeren Einkaufswagen ab.

Der  Schock und eintretende Schmerz treiben mir die Tränen in die Augen, und ich kann dem Penner noch nicht mal hinter her laufen und ihm kräftig in seine Kronjuwelen treten. Meine Männe steht immer noch leicht belämmert da, völlig unfähig, das Geschehen in Bezug zueinander zu setzen. „Was war das denn?“, fragt er vorsichtig. Na, Gott sei dank kann ich jetzt meinen Schock und meine Wut wenigstens an jemandem abreagieren. Männer!

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

One response to “Entschuldigen Sie mal!

  • stadtkatze

    Ohooo, böse!
    Leute gibt’s… Ich meine, wieso hast Du Dich nicht bei im entschuldigt, dass Du auf der gleichen Erde lebst wie er? Wäre ja wohl das mindeste…

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: