Die Großeltern des Bösen …

Sommer 2010: … waren heute zum Kaffeetrinken zu Besuch. Wer jetzt fragend die Augenbrauen hochzieht: Ich meine meine Schwiegereltern und gleichzeitig die Großeltern der ätzenden rotzfrechen nervenden Kinder ihres anderen Sohnes, inzwischen derer drei.

Nach Jahren der alleinigen Pflichteinladungen zu Geburtstagen, habe ich mich durchgerungen, Sie mal außer der Reihe jetzt im Sommer einzuladen. Dabei haben wir heute festgestellt, dass sie seit über vier Jahren nicht mehr zum Kaffeetrinken im Sommer da waren.

Ist mir nie aufgefallen. Mag daran liegen, dass ich Schwiegermonstermutter seit einigen bösen Zwischenfällen einfach nicht mehr im Hause bzw. Garten haben wollte.
Ich habe keine Ahnung, welcher Teufel mich vor drei Tagen geritten hat, sie einzuladen. Nicht desto Trotz, wir haben es alle überlebt, nichts ist zu Bruch gegangen, die Milch ist nicht sauer geworden, ich habe sogar einen sehr schönen Blumenstrauß bekommen und einen netten Nachmittag gehabt.

Nein, dass wird jetzt nicht zur Gewohnheit. Ich habe Angst, die Reiter der Apokalypse zu wecken.

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: