laues Lüftchen

EsistbaldWeihnachten 2010: Unser Kater schleicht sich gerne klammheimlich früh morgens unter unser Futonbett und gibt dann keinen Ton von sich. So geschieht es des öfteren, dass ich ihn nach dem Aufstehen unbemerkt im Schlafzimmer einschließe. Bis jetzt ist noch kein Malheur passiert, da entweder ich nach einigen Stunden nochmals ins Schlafzimmer gehe und mir der Kater entgegen geflitzt kommt oder Männe vom Kater penetranterweise geweckt wird, damit er ihn raus lässt.

Da beides nicht besonders schön ist, habe ich mir jetzt angewöhnt, nach dem Aufstehen unter das Bett zu schauen und gegebenenfalls den Kater zu entfernen. Dieses findet jener jedoch nicht amüsant und hat eine Gegenstrategie entwickelt.
Als ich heute Morgen auf dem Bauch lag, um den Kater am Schwanz zu packen und sachte daran zog, wehte mir plötzlich ein laues Lüftchen ins Gesicht, dass meine Augen zum Tränen und meine Nase zum Bluten brachte. Ich versuchte die Luft anzuhalten, doch ich hatte schon zuviel eingeatmet und musste den Entfernungsversuch würgend abbrechen.

Ich habe dann einfach die Tür offen gelassen. Vielleicht mache ich dass jetzt immer so.

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

2 responses to “laues Lüftchen

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: