Marodierendes Nachspiel

Nachdem wir heute Mittag nach neun Stunden Schlaf aufgestanden sind, haben wir uns über die gestrigen Ereignisse schon fast entspannt unterhalten können. Alles wäre gut geworden, hätte nicht das Schwiegermonster angerufen.

Ihr Ziel war dieses Mal nicht ich, sondern ihr Sohn. Das Gespräch fing harmlos aber leichten Verdacht erregend an: Was Männe mir denn zum Geburtstag geschenkt hat? Häh? Mein Geburtstag liegt schon sechs Wochen zurück. Was soll’n dit jetzt?

Aaah, alles klar: Das war die Einleitung zur gestrigen Feier, bei der ja mein und Männes Geburtstag zusammen begangen wurde.
Wie konnte Männe nur das arme, arme Kind anbrüllen? Wie kann man sich nur wegen einem Akku und einem Kratzer im Aquariumglas so aufregen? So schlimm ist das Ganze ja wohl nicht und wir sind nur nicht an Kinder gewöhnt. Männe hat dem armen, armen Kind jetzt einen Knacks für’s Leben verpasst, weil er es angeschrien hat und die beiden Eltern ihre Kinder noch nie angeschrien haben. Das ist der arme, arme Kleine doch nicht gewöhnt. Männe muss unbedingt da anrufen und sich bei dem Kind entschuldigen, sonst hätte es jetzt immer Angst, wenn es zu uns kommt.

Da ist Männe tatsächlich laut geworden: „Na klar war das nicht gefährlich. Der Akku hätte dem Kleinen ja nur die Hände abfackeln können.“
Natürlich hätte Männe leise und freundlich mit dem Kind sprechen können: „O mei, das tut mir jetzt aber leid, dass Deine Arme verbrannt sind. Gib mir mal lieber den Akku, sonst bist Du ganz tot.“
Bei so etwas gerät man ja auch überhaupt nicht Panik, wenn man weiß, was passieren kann.

ICH nehme es lieber in Kauf, dass das Kind flennt, weil ich es angeschrien habe, als wegen schwerer Verbrennung im Gesicht und an den Armen. Außerdem hat Männe gestern noch mit dem Kind in aller Ruhe gesprochen, nachdem sich die Situation und alle Beteiligten wieder beruhigt hatten. Jedenfalls hat es sich danach normal verhalten und nicht wie ein misshandeltes Kind.

Aber SchwieMo ist ja mehr um die Seele des Kindes besorgt, als um seine Gesundheit. Ist doch auch logisch, oder?

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: