When I’m dead and gone

Ich habe seit ca. zwei Jahren eine bestimmte Playlist auf iTunes, die regelmäßig mit mir wichtigen Liedern ergänzt wird. Allerdings wurde sie noch nie gespielt. Denn sie ist für einen ganz bestimmten Anlass gedacht: meine Beerdigung.
Als ich das meiner Mutter erzählte, musste sie sich setzen und hat mich angeschrien. Damit hatte ich aber gerechnet. So reagiert sie immer auf das Thema.

Männe lächelt immer, wenn ich ihn wieder bitte, mir ein bestimmtes Lied aus dem Internet zu ziehen. Er weiß, dass ich vor ihm sterben will. Er wird mich in der Tschechei oder so einäschern lassen, um meine Asche über die Grenze zu schmuggeln, damit ich in einer Urne auf dem Kaminsims stehen und von innen an den Deckel klopfen kann, wenn er etwas macht, das mir nicht gefällt oder er eine blöde neue Freundin mitbringt. Der Gedanke beruhigt ihn.

Meine Freundinnen kennen meine Marotten und werden die Playlist auf CD brennen, wenn es soweit ist.

Warum ich so etwas Makaberes mache? Ich plane eben gerne voraus. Es wäre ja schrecklich, wenn bei meiner Beerdigung etwas von Dieter Hohlen oder Tittney Spears laufen würde. Pfft!

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

2 responses to “When I’m dead and gone

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: