Safety first

Männe und ich auf dem Nachhauseweg von einer Party bei Freunden. Es regnet und ich muss fahren, da mein persönlicher Sebastian Vettel vor zwei Tagen seine Pappe für vier Wochen abgeben musste. Schon wieder.

Das letzte Thema vor unserem Abschied war, auch schon wieder, die Scheidung zweier Freunde, deren Ehepartner miteinander Bettsport betrieben hatten, was zur entsprechenden Reaktion, sprich der Scheidung, führte.
Die Fahrt verläuft schweigend, weil ich so gut wie nachtblind bin und mich gut extrem konzentrieren muss, um zwischen den herunter gefallenen Ästen und den Wildtieren in der Größe von Hirschen (es waren glaube ich sogar welche dabei) Slalom zu fahren. Nachdem uns ein Auto mit Fernlicht entgegen gekommen war, zischel ich mehr zu mir selbst: „Ich kann nix mehr sehen.“ Ein Stoßgebet zu einer sich dafür verantwortlich fühlenden Gottheit soll mir innere Kraft geben, das Gefährt heile nach Hause zu lenken.
Was die völlig logische Antwort Vett- … äh … Männes zur Folge hat: „Ich bin hier in unserem Umkreis völlig ungefährdet.“
WTF? Fahre ich neuerdings so gut? Die über meinem Kopf aufsteigende Wolke tanzender Fragezeichen und ein nur etwas verwirrtes „Häh?“ motivieren ihn zu einer etwas ausholenderen Antwort: „Ich meine, dass ich hier im Bekanntenkreis absolut keine Frau auch nur annähernd so attraktiv finden würde, um mit Ihr ein Verhältnis anzufangen. Du brauchst also keine Angst haben, dass ich Dich mit Deinen Freundinnen betrügen könnte.“

Tatsächlich? Na, dann bin ich ja beruhigt.

Schließt natürlich die zwei Millionen anderer attraktiver Frauen in Deutschland nicht gerade aus. Und da heißt es, Frauen dächten zu viel.

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

One response to “Safety first

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: