Geysir

Wer uns kennt, weiß, dass Männe und ich überzeugte Nicht-Eltern sind.
Das hat viele Gründe. Einer der wichtigsten: Wir können beide nichts, aber auch absolut gar nichts mit Babies anfangen. Sobald eines in unserer Nähe auch nur ansatzweise das Gesicht verzieht, um gleich loszuplärren, setzt bei uns spontan der evolutionär bedingte Fluchtreflex ein und wir springen wie die Gazellen drei Kilometer hinfort. Dabei ist es völlig egal, ob fremdes Kind oder irgendwie ansatzweise anverwandt. Kann man nichts gegen machen. Wirklich nicht. Ist eben so. (Nicht, dass wir jemals auch nur versucht hätten, was dagegen zu machen. Aber das nur am Rande …) Allerdings würde ich sofort meine Neffen adoptieren, sollte diese doch sehr unwahrscheinliche Möglichkeit mal im Raume stehen. Die sind schon aus dem Gröbsten raus, können sich gut artikulieren und selbst ’ne Pizza in den Ofen werfen. Kein Ding, die nehme ich wirklich sofort! Aber auch nur meine Neffen. Nicht die von Männe. Da sind wir uns einig. *Höhö*
Nichtsdestotrotz war ich selbst doch äußerst überrascht, wie ausgeprägt die Abneigung gegen Babies bei Männe ist.


Wir sehen uns eine ältere Folge Castle an, in der das 4 Monate alte Findelbaby „Cosmo“ seinen großen Auftritt hat und vom Namensgeber der Serie gleich mal wegen unglaublich süß adoptiert werden will. Als er es seiner Verlobten mal zum Probehalten geben will, hat jene genau den Ausdruck im Gesicht, den Männe in solchen Situationen zur Schau trägt und ich necke ihn mit dem Spruch: „Kuck mal, die sieht gerade genauso angewidert aus wie du, wenn du ein Baby halten sollst.“ Dann genemige ich mir einen großen Schluck Cola.

Sacht er: „Genauso wie du, wenn man dir einen quakenden Kacksack in die Hand drückt.“

Muss ich erwähnen, dass wir plötzlich einen gigantischen Ausbruch des Old Faithfull im Wohnzimmer hatten? Mit schäumender Cola statt kochendem Wasser? Direkt über den Couchtisch? Aus beiden Nasenlöchern? Nein? Dachte ich mir.

Ich habe 15 Minuten gebraucht, um die Sauerrei wieder wegzuwischen. Männe ist währenddessen lachend zur Arbeit gefahren.

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

One response to “Geysir

  • stadtkatze

    Schon folgerichtig, dass Ihr Euch gegen Kinder entschieden habt – wer soll deren Schweinereien wegmachen, wenn Du mit Deinen eigenen alle Hände voll zu tun hast ;D

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: