Am Rande erzählt

Männes Omma hat’s hinter sich. In drei Wochen wäre sie 95  geworden. Ein stolzes Alter. Respekt. Ging recht schnell und ohne viele Schmerzen am Ende. Kam zwar abends wegen Bronchitis und Wasser in der Lunge ins Krankenhaus, morgens ging es ihr dann noch gut, aber mittags war fast von jetzt auf gleich der Ofen aus. Morgen ist die Beerdigung. Omma war nicht mal 24 Stunden tot, da brachten Männes Eltern schon die Wohnungsfrage #1 auf’s Tapet: Wann wir in die nun leere Wohnung einziehen und 100-Tausend Euro in die Kernsanierung derselbigen stecken, damit sie das nicht machen müssen. Keinen Anstand haben die beiden. Ich dachte, wir hätten schon vor Jahren geklärt, dass wir nicht bei denen mit ins Haus einziehen. Vor ungefähr 17, 12, 10, 7, 5, 4, und 1, um genau zu sein.

Ich habe endlich einen REHA-Termin. Für 4 Wochen. Mitte März geht’s los. Über Ostern fahre ich aber auf jeden Fall für 4 Tage kurz nach Hause – Katzen streicheln. Halte ich sonst nicht aus.

Bin seit Weihnachten dabei zu planen, wie ich mit meinem wiederentdeckten Hobby Geld verdienen kann. Macht total Spaß und könnte auch was werden. Osterkarten sind schon fertig und eine Verkaufsmöglichkeit habe ich auch. Weihnachtskarten samt Verkauf sind  in Planung. Hat sich der neue Bastel-Arbeitsplatz prompt gelohnt. Eventuell richte ich sogar einen kleinen Web-Shop ein, über den ich ein eng gestecktes Sortiment anbiete, das dann auf Bestellung in Kleinstauflagen verkauft wird.

Mein Bruder hat wieder einen schizophrenen Schub und saß zwei Monate ohne Heizung und heißes Wasser in seiner Wohnung, ohne einen Piep zu sagen. Er wollte den Gasanbieter wechseln und hat das ohne Internet per Post versucht. Warum auch immer, das ist jedenfalls in die Hose gegangen. Bruder hatte angeblich plötzlich zwei Anbieter, das Geld ging an den falschen, der richtige hat daraufhin im November den Lieferhahn zugedreht, weil er kein Geld bekommen hat. Wir haben nur davon ergahren, weil sein Vermieter bemerkt hat, dass die Wohnung nicht mehr geheizt wird und uns Bescheid gesagt hat, dass er Bruder demnächst rauswerfen will. Irgendwie hat es mit Mutterns Hilfe geklappt, dass er wieder Gas bekommt. Jetzt versuchen wir, dass er wieder einen Sozialhelfer bekommt, der ihm bei den täglichen Aufgaben unterstützt. Schwierig, denn erst im September ist diese Hilfsleistung ausgelaufen. Aber ohne kann er einfach nicht zurecht kommen. Normalerweise gehört ins Betreute Wohnen, aber er weigert sich. Beruflich ist er total selbstständig und verlässlich, privat kackt er hingegen voll ab.

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: