So schließt sich der Kreis.

Donnerstag. AnGarasu fährt ein paar Teile bei Pennüpsilon einkaufen.
Sie biegt auf den Parkplatz ein, der durch eine kleine Zugangsstraße zu den dahinter stehenden Wohnhäusern zweigeteilt ist. Ein weißer Bully direkt vor ihr biegt auf die rechte Hälfte ab, sie auf die linke. Sonst ist kein Auto unterwegs.
Als sie bis ans Ende fährt, um dort einen der letzen freien Parkplätze der linken Reihe zu nehmen, kommt mit Schwung der weiße Bully von rechts angebraust und knallt ihr fast in den Kotflügel, als er rasant in die Bucht daneben reinfährt. Hätte sie nicht eine Vollbremsung hingelgt … Kopfschüttelnd denkt sie sich ein paar deftige Schimpfworte, parkt ein und geht in den Laden.

Nachdem sie ihre sieben Sachen eingesammelt und tetrisgleich unter die Arme geklemmt hat, geht sie zur Kasse. Vor ihr sind leider drei Vollpfosten halbgare Jungs junge Männer von ca. 25 Lenzen, die lautstark Faxen machen und dumm Tüch sabbeln: zwei muskulös und von oben bis unten tättowiert, der dritte moppelig und untättowiert. Jeder hat nur ein bis zwei Sachen in der Hand. Als das Band frei ist, werden die zwar zusammen gestapelt  dicht an dicht gelegt, aber jeweils sorgsam durch einen Trennbalken kenntlich gemacht. Die Kassiererin könnte ja sonst die Waren im Wert von viereurofuffzich – Gott bewahre! – zusammen berechnen! Geht ja mal gar nicht!

AnGarasu guckt währenddessen angestrengt durch die Gegend, um sich von den weiterhin absolut hirnlosen Aussagen der drei abzulenken, bevor ihr eigener IQ zwangsweise im Sturzflug durch das abgesonderte Geseiere den von Brokkolie erreicht. Dabei sieht sie allerdings irgendwann, wie das Band inklusive der letzten Kundin vor den drei Tröten bei der Kassiererin ankommt, die Flachpfeifen minutenlang aber keinerlei Anstalten machen, sich vom Ende der Kasse fort und stattdessen zu ihren Einkäufen hin zu bewegen. Zeit, die Spackos zusammen zu stauchen halbwegs freundlich darauf hinzuweisen endlich mal den Arsch nach vorne zu bewegen, bevor ihr alles aus der Hand fällt.

„Tach, die Herren. Wäre es Euch dreien wohl genehm, weiter nach vorne zu gehen, damit auch ich meine Sachen aufs Band stellen kann?“

Zuckt der eine zusammen, dreht sich um und antwortet erschrocken: „Oh, ja klar! Kein Problem. Tut uns Leid, haben dich nicht gesehen.“

AnGarasu so: „Klar. Ich stehe hier nur seit fünf Minuten direkt hinter euch und bin ja auch so unauffällig, weil ich so’n Strich in der Landschaft bin.“

„Nein, nein, nein. So meinte ich das nicht. Wir haben einfach nicht drauf geachtet. Liegt an der Sonne!“

„Aha. Na dann.“

AnGarasu packt kopfschüttelnd ihre Waren auf’s Band und beobachtet, wie einer nach dem anderen endlich zahlt. Als der zweite dran ist, fällt dem Untättowierten etwas auf.
Er schaut jetzt (!) genauer auf das Band und ruft begeistert: „Ey! Du hast dir ja Eis gekauft, Mann!“

Sagt der zweite: „Ja. Hatte ich Bock drauf.“, packt seine Sachen und geht raus zum ersten.

Der Untättowierte wartet, bis die Kassiererin seine Sachen gescannt hat und bezahlt. Danach legt er alles an Ort und Stelle der Kasse hin und geht wortlos durch die Kassenzone zurück in den Laden.

WTF? Die Kasserierin und ich schauen uns verdutzt an und dem Spacko irritiert hinterher.
Was hat der denn vor?
Geht der derweil an die kleinen Eisbox am Anfang des Kassierbandes und wühlt entspannt da drin rum. Hohlt der sich doch tatsächlich in aller Seelenruhe noch ein Eis und blockiert dabei den Rest der Kasse! Ich dachte, mich knutscht ein Elch!
Und dann kommt der auch noch wieder nach vorne, stellt sich vor mich und will mirnicht dirnichts ohne nochmaliges Anstellen bezahlen! So viel Dreistigkeit habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Ts ts ts.
Und er wird tatsächlich abkassiert und geht einfach nach draußen, ohne ein Wort der Entschuldigung! Ich hätte dem beinahe was hinterher geworfen, aber dann hätte ich auch nochmal durch den Laden gehen müssen, um es neu zu holen.

Als ich dann rausgehe, sehe ich wie die drei Hirnamputierten in genau den weißen Bully steigen, der mir bei der Ankunft fast in den Kotflügel gesemmelt ist.

Das erklärt natürlich alles.

 

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

2 responses to “So schließt sich der Kreis.

  • Juliane

    Da kannst du ja noch froh sein, dass die nicht obendrein rotzig geworden sind.
    Solche Szenen spielen sich hier im Netto, direkt neben der Berufsschule, täglich zur Pausenzeit ab.
    Kommt allerdings noch dazu, dass jeder dieser ..ähm.. jungen Menschen sein Päckchen Kaugummi, das Eis oder die Tüte Chips mit Karte zahlt.
    Da weiß man direkt: die Gewerblichen haben Pause.
    Die Kaufleute schicken EINEN für alle und der zahlt dann mit Bargeld 🙂 So muss das.

    • AnGarasu

      Bei uns hier auf dem platten Land ist so eine Situation tatsächlich eher eine Seltenheit. Normalerweise wird hier recht freundlich mit einander kommuniziert, natürlich gibt es da auch Ausnahmen.
      Vor ein paar Monaten hat sich ein Zigarettendiebstahl, begangen von drei relativ jungen Flüchtlingen, direkt vor uns an der Kasse abgespielt. Die sind dann holterdipolter abgehauen, als die Filialleiterin sie ansprach, aber ohne dass es zur Eskalaltion kam. Wir alle waren so perplex, dass keiner der direkt dabei stehenden Männer auf die Idee kam, mal hinterher zu laufen oder so. Das war dann aber auch schon das Ärgste, was dort passiert ist.
      Bin schon ganz froh drüber, dass es hier noch recht friedlich abgeht.

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: