Waschtag der Liebe

Samstagmorgen, 9.45 Uhr …

„Hey, AnGarasu! Ich fahr mal eben mein Auto waschen.“

„Mach das, Schatz.“

„Danach können wir einkaufen fahren, ok?“

„Yo, das passt. Dann kann ich ja in der Zwischenzeit duschen und Haare waschen. Wenn ich fertig bin geht’s direkt zu Pennüpsilon. Wie lange brauchst du? Ne Stunde?“

„Rechne mal eher mit eineinhalb …“

„Das reicht.“

„… falls du aber nicht fertig sein solltest, wenn ich vom Auto waschen wiederkomme, wasche ich direkt danach mein Motorrad! Nur dass du’s weißt. Ich werde nicht auf dich warten!“

„Wow. Vielen Dank, dass du solche Rücksicht auf mich nimmst, mein Herz. Da bade ich direkt in der Liebe, die du so enthusiastisch für mich verströmst …“

„Jaaa! Alles nur für dich! Hab das Ventil heute extra voll aufgedreht.“

… uuund Tür zu.

 

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

One response to “Waschtag der Liebe

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: