Fire in the city – Part One

Dies ist ein Text, um die Landbevölkerung Deutschlands darüber aufzuklären, wie man einen richtigen Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr im Falle eines Brandes auszuführen hat. Wenn man nämlich nicht die genaue Adresse des Brandortes hat, wird es sehr, sehr schwierig.

 


 

Es ist 23 Uhr 15 und ein laaanger Sonntag geht zu Ende. Noch eben schnell Zähneputzen und ab in die Falle. Gerade als AnGarasus Kopf den Kissen berührt, fällt ihr ein, dass sie den Kater noch rauswerfen muss. Also wieder raus aus den Federn und im Dunkeln Richtung Büro getappt.

Nanu, denkt sie, als sie an der offenen Badezimmertür vorbei kommt und zufällig durch das Fenster nach draußen sieht. Wieso ist denn da draußen der Himmel so rot? Brennt es etwa schon wieder im Nachbardorf?

Sie stellt sich ans Fenster und schaut genauer hin. Yo. Es brennt tatsächlich hinter der 1500 m entfernten Baumreihe, die den Blick vom Nachbardorf trennt. Der Himmel glüht dort knallrot und es flackern sichtbar meter hohe Flammen über die 30m-Wipfel. Nach einigen Minuten des stillen Wartens, ob nicht mal endlich eine Sirene das Kommen der Feuerwehr ankündigen will, greift sie zum Telefon und wählt den Notruf 112.

(Es entspannt sich folgender Dialog, der hier beinahe wortwörtlich wiedergegeben wird und leider nicht das beste Licht auf unsere Leitstelle der Feuerwehr wirft.)

„Hier der Notruf der Feuerwehr in <dazugehörigem Landkreis>“. Wo ist der Brandort?“

„Guten Abend, hier ist An Garasu. Ich wohne in K. L. und kann durch unserer Badezimmerfenster sehen, dass es im Nachbarort B. brennt. Ich wollte mal fragen, ob deswegen bereits Meldung eingegangen ist.“

„Nein. Wir haben keine  Meldung über einen Brand heute Nacht.“

„Aha. Dann würde ich an Ihrer Stelle mal ein paar Leute nach B. schicken. Der Größe des Feuerscheines nach zu urteilen, könnte dort eventuell die alte Mühle oder die Tischlerei mit dem Holzlager brennen.“

„Wo genau sind sie?“

„In K.L. Aber es brennt in B.“

„Woher wissen Sie das?“

„Weil ich es durch unser Badezimmerfenster sehen kann. Wir haben genauen Blick in diese Richtung und hinter der Baumreihe direkt vor B. steigen gerade meter hohe Flammen und sehr viel Rauch in den Himmel. Es ist ca. 1,5 Kilometer entfernt. Ich kann die genaue Position im Dunkeln aber nicht einschätzen.“

„Wie heißt der Ort?“

„B.“

„Und Sie sind wo?“

„In K.L.! Wenn Sie Richtung V. fahren, können Sie es aber von Kreisstraße aus schon sehen.“

„Können Sie mir die Straße sagen, wo es brennt?“

„Nein! Wie ich sagte: Ich bin Zuhause und kann nicht durch das Waldstück durchsehen!“

„OK. Ich kümmere mich darum. Falls wir Fragen haben, rufen wir noch mal zurück.“

„Alles klar. Gute Nacht.“

5 Minuten später klingelt das Festnetz.

„Hallo, hier ist die Leitstelle der Feuerwehr in <dazugehörigem Landkreis>. Wir hatten telefoniert?“

„Ja.“

„Gut. Ich müsste noch mal die genau Örtlichkeiten abklären. Sie sind in B.2 und dort brennt es auch?“

„Was?!!! Nein!!! Nicht in B.2!!! Das ist ein völlig anderer Ort! Haben Sie mir nicht zugehört? Ich bin in K.L., das ist ein Ortsteil von K. Aber es brennt in B. und nicht in B.2. Beides sind Ortsteile von K. Aber es brennt in B. direkt hinter K.L, wenn man Richtung V. fährt! Das Feuer ist riesig, man sieht es sicherlich auch von der Kreisstraße aus.“

„Und sie sagen, da brennt die Mühle.“

Vielleicht habe ich gesagt. Es kann auch die Tischlerei sein. Ich kann es im Dunklen ja nicht genau einschätzen, aber es ist eindeutig die Richtung, in der die Mühle steht.“

„Den Straßennamen habe Sie nicht?“

„Soll ich jetzt da hinfahren und mal eben selbst nachsehen, was da genau brennt, damit Sie endlich Leute raus schicken? Wenn das Spiel hier nämlich noch länger dauert, ist da schon alles abgefackelt. Wir können sonst auch einfach noch ne halbe Stunde warten. Vielleicht meldet sich ja irgendwann ein direkter Anwohner, wenn auch sein Haus anfängt zu brennen, und gibt ihnen dann die genaue Adresse …“

„Nein, nein. Das kriegen wir schon hin. Ich sehe mal eben nach … Könnte es die Mühlenstraße in B. sein?“

„Das klingt doch gut: Mühle, Mühlenstraße. Aber wie gesagt, es könnte sein, dass auch was anderes in der Nähe brennt. Man kann es sehr gut sehen. Sie werden das schon finden.“

„OK. Danke. Ich schicke Leute los.“

„Super. Gute Nacht.“

An Garasu legt auf, geht seufzend ins Schlafzimmer und zieht sich an. Als sie das Haus verlässt, heult sehr, sehr weit entfernt eine einzelne Sirene. Sie setzt sich ins Auto und fährt nach B.
10 Minuten nach dem Telefonat ist sie am Brandort angekommen. Es ist weder die Mühle noch die Tischlerei. Es scheint ein kleiner Schuppen oder ähnliches zu sein, der auf dem großen Grundstück eines Bauernhofes am Ortsrand steht und bereits komplett niedergebrannt ist. Das Feuer ist schon sehr, sehr klein geworden. Sie wählt nochmals die 112.

„Hier der Notruf der Feuerwehr in <dazugehörigem Landkreis>“. Wo ist der Brandort?“

„Ja, hier nochmal An Garasu. Ich hatte vorhin schon einen Brand in B. gemeldet. Ich bin jetzt hingefahren und hab das Feuer gefunden. Es ist weder die Mühle noch die Tischlerei. Anscheinend brennt hier eine kleine Scheune oder so. Wenn sie in B. Richtung B.2 fahren, müssen Sie links Richtung S. abbiegen. Hinter dem kleinen Bahnübergang links ist der betreffende Bauernhof.“

„In der S.-Straße?“

„Ja.“

„Ok. Danke. Unsere Leute sind unterwegs.“

„Klasse.“

Um 23.35 Uhr  fährt sie auf den Hof, auf dem schon zwei weitere Leute Richtung Feuer rennen. Als sie aussteigt, heult auch endlich die Sirene von B.

 

To be continued …
Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: