V.I.P.-Ticket to hell

Sitzen eben noch in der Kirche bei der Beerdigung des Schwiegervaters meines Schwagers. Der Pfarrer erzählt was davon, dass des Herren Wege unergründlich seien, wenn ein Menschenleben nach nur 68 Jahren von ihm einberufen würde.
Wir müssen Gott einfach vertrauen in diesen Dingen. Wird schon richtig so sein.

Und das einzige, was ich daraufhin nur denken durfte konnte: „Erzähl das mal den Menschen in Aleppo.“

 

Ich bin echt nicht gottesfürchtig genug für diese Welt …

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

One response to “V.I.P.-Ticket to hell

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: