Probeliegen

Seit 16 Tagen bin ich nun offiziell E30. Zeit also, sich mal um das letzte Bett wirklich Gedanken zu machen.

In meiner Vorstellung wollte ich eigentlich immer auf dem Friedhof meiner Jugend in meinem Heimatdorf begraben werden. Der ist schon ziemlich alt und hat deswegen einen wunderschönen Baumbestand, mit vielen romantischen Plätzchen unter einem wogenden Blätterdach. Er befindet sich in Ortsrandnähe und hat einen tollen Ausblick auf grüne Felder und weite Wiesen.
So wichtig, wenn man für die Ewigkeit nur noch eine Blickrichtung hat. Glaubt mir!

Doch leider wächst das Dorf der Lebenden rasant und die besten Betten in diesem lauschigen Ort sind bereits belegt oder auf Jahre hinaus ausgebucht. Das ist insofern sehr, sehr blöd, da ich mich ja verbrennen lassen will (Da bin ich echt geizig: Wieso sollte für mich eine 100 Jahre alte Eiche sterben und dann für 10.000 Euronen direkt in der Erde verfaulen? Verabscheuenswerte Prunksucht.) und das Urnenfeld nicht gerade schön ist, weil kein einziger Baum darauf wächst.
Also habe ich mich von diesem Ort inzwischen gedanklich verabschiedet.

Mein derzeitiger Lebensplan sieht ja vor, dass ich mit ca. 60 in die Kiste springe. Zum einen, um der um diesen Zeitpunkt herum irgendwann einsetzenden Pflegebedürftigkeit zu entgehen und zum anderen, weil meine Rente ein Witz sein wird, von dem ich mir keine Hilfe im Alter werde leisten können … wahrscheinlich noch nicht mal das Leben selbst. (Clever gedacht von der Regierung: Arbeiten bis 70/75 und direkt sozialverträglich ohne Rentenantritt abnibbeln.) Vor allem, wenn ich bis 75 arbeiten muss. Der blanke Horror für mich!
Meine Exitstrategie: 60 und Schluss.

Mein Traum wäre es, so eine schöne Engelsfigur aus Mamor oder Sandstein auf meinem Grab stehen zu haben, die für die Ewigkeit über mich wacht. Am liebsten den Sensenmann mit Flügeln. Doch leider: der Preis, der Preis.

Also bleibt nur Plan B. Und da heißt es dann im April 2017 Probeliegen.
Männe und ich haben nämlich beschlossen, dass wir zusammen verbuddelt werden wollen. Und weil wir dereinst keine Kinder oder andere Verwandten haben werden, die die Grabpflege übernehmen können, sollen, wollen, werden wir uns in einem Ruheforst ganz in der Nähe ein hübsches Bäumchen aussuchen, unter dessen Blätterdach wir Hand in Hand und Urne an Urne ungestört schlummern können.
Nachdem wir vor ein paar Tagen dann festgestellt hatten, dass es nur 5 Kilometer weiter seit 2014 einen Ruheforst in unserer Gemeinde gibt, war klar, dass wir dort vergammeln wollen. Wir sind beide eben sehr heimatverbunden.

RIP unter Bäumen

Wir könnten uns auch jetzt schon einen passenden Baum aussuchen, aber im Moment isses da nicht so anheimelnd wie im Frühling und deswegen haben wir uns den Termin im April ausgesucht. Vielleicht wird es auch Mai oder Juni, hängt von der Wetterlage ab. Häuser kauft man ja bekanntlich auch besser nicht im Winter, gell?
Je nachdem, wer als erstes den Löffel abgibt, hält er für den anderen den Platz frei und rückt dann freudig zur Seite, wenn es soweit ist.

„Was grinst du so breit?“

„Ich freue mich schon auf meine Beerdigung! Die Aussicht da ist so schön und diese himmlische Ruhe erst.“

„Hälst du mir dann einen Platz neben dir frei, bis ich ein paar Jahre später folge?“

„Na klar, mein Schatz! Für dich doch immer.“

 

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

3 responses to “Probeliegen

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: