Befreit den Kraken!

 

Wochenende. Es ist nachts um halb zwei. AnGarasu sabbert selig in ihr Kopfkissen.

Plötzlich kommt etwas mit vielen Gliedmaßen auf dem Boden lautlos ins Schlafzimmer geschlüpft. Es bahnt sich seinen glitschigen Weg über den Langflorteppich entlang, um unter dem Bett Deckung zu finden. Auf dem Bauch robbt es bis auf die andere Seites des Bettes und streckt vorsichtig den Kopf hervor, um die Luft zu scannen. Nur das leise Atmen des Menschen in diesem Raum ist zu hören. Auf dem Rücken zieht es sich bald in Zeitlupe am Bettrahmen in Lauerstellung, wartet auf den richtigen Moment und dann: Springt es wie aus dem Nichts auf das Kissen AnGarasus, landet auf ihrem Kopf, umklammert es mit seinen unzähligen Gliedmaßen, schiebt ihr eines davon sofort tief in den Hals, um ihre panischen Schreie zu ersticken, und würgt sie langsam zu Tode, während es ihr das Hirn erst in Brei verwandelt und dann genussvoll aussaugt.

Hektisch reißt AnGarasu ihren Kopf aus der Umklammerung des Todes und tastet keuchend nach dem Schalter der Nachttischlampe. Mit einem Satz das Bett verlassend dreht sie sich noch ein Mal um, um einen panischen Blick auf das Monster zu werfen, das soeben versucht hatte, ihr das Hirn bei lebendigen Leib auszusaugen … und blickt in die blinzelnden Augen des empörten Katers.

Der hatte es sich gerade erst auf den letzten freien 10 Quadratzentimetern des Kopfkissens gemütlich gemacht und seine langen Beine einfach über und unter ihren Hals geschoben – Woanders war ja kein Platz mehr, ey! – damit sich sein Bauch wie eine schnurrende Pelzmütze an den den warmen Kopf AnGarasus anschmiegen konnte. Beim Ausstrecken seiner Hinterpfote ist diese – Ganz aus Versehen natürlich! – in ihrem halboffenen Mund gelandet, während sich sein Schwanz elegant um ihren Hals kringeln konnte.

„Alter! Wer hat dir erlaubt, den Kraken zu befreien, häh?! Da bekommt das Wort Octopussy doch glatt ne ganz andere Bedeutung …“

Der Kater blinzelt nochmals unbeeindruckt, fängt an zu schnurren und rollt sich auf dem nun für ihn freigewordenem Kissen gemütlich zusammen.

 

Advertisements

Über AnGarasu

Ich (E30) bin gelernte Pixelschubse für Printmedien und gleichzeitig Bastelqueen. Beides unter einen Hut zu bringen fällt mir manchmal schwer, da mich die ganzen freilaufenden Irren in meinem Leben echt wahnsinnig machen. Als Selbsttherapie schreibe ich deswegen die skurrilsten Geschichten in "Devil Inside" und do-it-yourselfe ziemlich grobmotorisch zum emotionalen Ausgleich in der "Bastelhölle". Das nenne ich Multi-Tasking – live und in Farbe … Zeige alle Beiträge von AnGarasu

One response to “Befreit den Kraken!

Dein Senf hierzu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: