Archiv der Kategorie: Uncategorized

Sleeping Devil

 

Die getreue Leserschaft hat es mithin bereits bemerken können: Hier sammelt sich Staub an. Nicht, weil ich nicht regelmäßig reingucken wischen täte, sondern, weil es derzeit kaum Böses im meinem Leben gibt.

Unglaublich. Aber wahr!

Die Therapie schlägt tatsächlich voll an, denn meine Dämonen sind derzeit in Ketten gelegt und im tiefsten Kerker dreifach verbarrikadiert. Sobald ich sie rumoren höre, gehe ich sofort mit Taschenlampe und Keule bewaffnet nach unten, dresche jedem von ihnen ein paar Mal freundschaftlich gegen die Rübe erinnere sie höflich daran, dass wir eine Wohngemeinschaft fürs Leben sind und diskutiere das Problem zufriedenstellend aus. Zur Not drohe ich mit Internet- und Fernsehverbot.
Schon is Schluss mit dem Geheule.

Dieser Zustand wird sich wohl in den nächsten Jahren immer mal wieder etwas verschlechtern – je nach sich änderndem Lebensumstand – aber derzeit genieße ich tiefe Zufriedenheit und regelmäßiges Glücklichsein. Habe ich nämlich in meinem Leben noch nie länger als drei Tage gekannt. Ist schon schon spannend, wie gut man sich fühlt, wenn man vier Monate am Stück zufrieden mit seinem Leben ist.
(Natürlich ist das Ganze vor allem meinem neuen Arbeitsumfeld geschuldet, in dem ich derzeit total aufgehe, ohne draufzugehen. Kann sich alles wieder ändern – ich weiß, aber: Is mir grade egal!)

Wer hier also nach der tiefschürfenden Weisheit des Lebens sucht, wird in den nächsten Monaten wenig bzw. nur angetrocknetes aus den letzten Jahren finden. Ich staye zwar tuned, besuche regelmäßig meine Blogroll und kommentiere auch ab und an, aber solange sich nichts superduper Aufregendes in meinem Leben tut, werde ich diesen Ort zum Auskotzen des Bösen erst mal nicht mehr nutzen.

Sollte ich dennoch Volldeppen treffen, sehen oder hören, sei es privat oder beruflich, werde ich natürlich darüber berichten.

Ich wünsche denen, die sich erst auf dem Weg zur Zufriedenheit befinden und ihre Dämonen noch als Feinde betrachten, viel Glück selbiges irgendwann auch dauerhaft zu finden und ihren Frieden mit den Keller-Bewohnern zu machen.

Bis demnächst in diesem Theater!

 

Advertisements

Sucker Punch

Und da isser.
Der Rückfall. Der Tiefschlag. Der Tritt in den Arsch.

Wochenlang auf etwas hingearbeitet, sich auf seine Freunde verlassen und dann … Fehlschlag.

Yo. Danke fürs nichts.

Seltsam wie tief einem das Loch vorkommt, in das man rückwärts wieder reinfällt.


PC-Mäuse sind out

 

img_1389

Der Trend geht zur PC-Katze


… erlöse uns von dem Bösen

Ich mach drei verfickte Kreuze, wenn dieses Scheißdreckskack-iPhone endlich verkauft ist!


Password: Swordfish

Aus Gründen sind und werden sehr viele Beiträge passwortgeschützt.

Wer mich freundlich über die Kommentarfunktion dieses Beitrages nach dem Passwort fragen möchte, kann das gerne tun und bitte auch gleich eine Mailadresse dafür angeben. Diese Kommentare werden allerdings aus Datenschutzgründen nicht angezeigt oder gleich nach dem Lesen gelöscht. Ich entscheide dann von Fall zu Fall, ob ich das Passwort rausrücken will oder nicht.

Achtung: Leute, die weder einen eigenen Blog haben, noch mir irgendwie anders auf WordPress folgen und die ich auch sonst nicht kenne, bekommen kein Passwort von mir.

Falls ich eine Anfrage mal wegen etwas anderem ablehne, braucht niemand deswegen rumzujaulen. Denn hier gilt die Maxime:

„My Hell – My Castle“


A Merry Little Christmas Tonight

Weihachten2016


… doch die Menschlichkeit fehlt

Es hört einfach nicht auf.

Der Mensch ist wirklich das grausamste und herzloseste Wesen auf dem Planeten.